Firmenhistorie

Ein Familienbetrieb in der dritten Generation

2014

Das Unternehmen wird zertifiziert nach EN 1090-2, Ausführungsklasse EXC2.

 

2010

Jutta Kramer, geb. Berger, übernimmt als freie Mitarbeiterin, Dipl.-Ingenieurin (FH) die CAD-unterstützte Konstruktionsplanung im Unternehmen.

 

2009
Tina Lang übernimmt als Inhaberin/kaufmännische Geschäftsleitung die Firma, Ehemann Christian Lang wird technischer Geschäftsleiter.

2007
Christian Lang wird Europäischer Schweißfachmann. Das Unternehmen ist Schweißfachbetrieb nach DIN 18800-7,
Klasse B.

2006
Beginn der Renovierung und Modernisierung des Betriebes.

 

2005

Christian Lang erwirbt nach dem Besuch der Abendschule seinen Meistertitel Metallbau.

2002
Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung zum Metallbauer, Fachrichtung Konstruktionstechnik, beginnt Christian Lang im Unternehmen.

 

1998
Tina Lang, geb. Berger, übernimmt nach abgeschlossener kaufmännischer Ausbildung die Buchhaltung.

 

Berechtigung zur Herstellung von Feuerschutztüren, Mitglied in der Überwachungsgemeinschaft NRW.

 

1979

Nach abgeschlossener Ausbildung im Unternehmen arbeitet Frau Rosi Skubatz als Technische Zeichnerin.

 

1977
Elisabeth Berger und ihr Mann, beide Techniker, übernehmen gemeinsam die Geschäftsleitung der Firma. Ein neuer Anbau für die Aluminiumproduktion und Verarbeitung von Edelstahl entsteht. Schaufenster und Glasbau erweitern als Sonderanfertigungen das Leistungsspektrum. Die alte Schmiede wird aufgelöst.

1967
Hanns W. Berger beginnt als Techniker, Europäischer Schweißfachmann und Meister im Unternehmen.

 

1965
Elisabeth Berger, geb. Menz, wird nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung Technische Zeichnerin im Unternehmen.

 

1961

Elisabeth Berger beginnt ihre Ausbildung zur Technischen Zeichnerin in der Firma.

1955
Bau der großen Halle in Rheinkassel, eine Lizenz für Stahl- Brandschutztüren und Stahlbauarbeiten im Bereich des kleinen Schweißnachweises DIN 4100 wird erworben.

1950
Die Firma „Stahl- und Metallbau Arnold Menz” wird am 17. Januar ins Handelsregister als „Schweißerei und Schlosserei sowie für Herstellung und Vertrieb von Stahl- Aluminium- und Bauelementen” eingetragen. Inhaber ist Herr Arnold Menz. Erste Kunden sind unter anderem Bayer und Esso. In der Anfangszeit des Unternehmens werden neben dem Stahl- und Metallbau auch Hufbeschlag und Schmiedearbeiten durchgeführt.